Natalie Portman

Hier findet man Biografien, Filmografien zu einigen Schauspielern und kann über diese diskutieren.

Moderator: Detlef P.

Antworten
Benutzeravatar
Detlef P.
Der Auserwählte
Der Auserwählte
Beiträge: 6896
Registriert: Mo 11. Okt 2004, 10:37
Wohnort: Berlin

Natalie Portman

Beitrag von Detlef P. »

Bild

"Im Alter von elf Jahren wurde Portman in einer Pizzeria entdeckt. Man bot ihr unter anderem einen Model-Job für Revlon an, den sie mit Hinblick auf eine Schauspielkarriere ablehnte. Dabei nahm sie den Geburtsnamen ihrer Großmutter als Künstlernamen an. Für die Rolle der Mathilda im 1994 erschienenen Film Léon – Der Profi setzte sie sich unter 2000 Bewerberinnen durch. Mit dieser Hauptrolle gelang ihr der Durchbruch. Als erfolgreiche Jungschauspielerin spielte sie daraufhin im Jahr 1996 unter anderem in Tim Burtons Mars Attacks! und Woody Allens Musicalfilm Alle sagen: I love you mit. Für Letzteren wurde sie für einen YoungStar Award nominiert.

Um 1997 beim Theaterstück Das Tagebuch der Anne Frank am Broadway mitzuwirken, zog sie sich kurzzeitig vom Film zurück, gab die Rolle im Mai 1998 aber wieder auf. Es folgte das unter der Regie von Wayne Wang entstandene Filmdrama Überall, nur nicht hier, in dem sie an der Seite von Susan Sarandon spielte. Für die Rolle wurde sie im Jahr 2000 für den Golden Globe Award als Beste Nebendarstellerin und für den Young Artist Award nominiert.

Zu ihren bekanntesten Rollen gehört die der Padmé Amidala, Königin, später Senatorin von Naboo, in der international erfolgreichen Star-Wars-Filmreihe. Im Mai 1999 wurde der erste Teil, Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung, veröffentlicht. Die zwei anderen Teile folgten 2002 mit Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger und 2005 mit Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith.

Von Juni bis August 2001 war Portman erneut am Theater zu sehen. Die Produktion Die Möwe nach einem Bühnenstück von Anton Tschechow, in der auch Meryl Streep und Kevin Kline mitspielten, wurde am Delacorte Theater im New Yorker Central Park ein Publikumserfolg.

2004 erschien Mike Nichols’ Film Hautnah, in dem sie neben Julia Roberts, Jude Law und Clive Owen eine junge Frau spielt, die ihren Platz im Leben sucht. Für diesen Film gewann sie den Golden Globe Award und war bei der Oscarverleihung 2005 als Beste Nebendarstellerin nominiert. Ebenfalls 2004 verkörperte sie die aufgedrehte und unordentliche Sam in der Independentproduktion Garden State und spielte 2005 die Hauptrolle in der Comicverfilmung V wie Vendetta, für die sie sich den Kopf kahlrasieren ließ. 2008 besuchte sie die Berlinale, um ihren Film Die Schwester der Königin zu präsentieren.

2008 wurde Portman in die Wettbewerbsjury der 61. Filmfestspiele von Cannes berufen.

2010 begannen die Dreharbeiten zu Darren Aronofskys Black Swan (2010). In dem Psychothriller war Portman in der Titelrolle einer ehrgeizigen Balletttänzerin zu sehen, die ihr zahlreiche Filmpreise sowie ihren zweiten Golden Globe Award und ihren ersten Oscar einbrachte. 2015 wurde ihre Verfilmung des autobiografischen Romans Eine Geschichte von Liebe und Finsternis von Amos Oz bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes erstmals gezeigt.[18] 2016 übernahm sie in Pablo Larraíns Spielfilm Jackie: Die First Lady die Rolle der Präsidentengattin Jacqueline Kennedy, was Portman eine dritte Oscar-Nominierung einbrachte. Ferner ist sie seit ihrer Rolle der Jane Foster in der Comicverfilmung Thor (2011) Teil des Marvel Cinematic Universe. 2013 spielte sie in Thor – The Dark Kingdom mit, 2022 folgte Thor: Love and Thunder.

Als Produzentin war sie unter anderem an den Filmen Hesher – Der Rebell (2010), Jane Got a Gun (2016) und Stolz und Vorurteil und Zombies (2016) beteiligt." (www.wikipedia.de)



Filmographie:


1994: Léon – Der Profi (Léon)
1995: Heat
1996: Beautiful Girls
1996: Alle sagen: I love you (Everyone says I love you)
1996: Mars Attacks!
1999: Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung (Star Wars: Episode I – The Phantom Menace)
1999: Überall, nur nicht hier (Anywhere But Here)
2000: Wo dein Herz schlägt (Where the Heart is)
2001: Zoolander
2002: Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger (Star Wars: Episode II – Attack of the Clones)
2003: Unterwegs nach Cold Mountain (Cold Mountain)
2004: Garden State
2004: Hautnah (Closer)
2005: Domino One
2005: Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith (Star Wars: Episode III – Revenge of the Sith)
2005: Free Zone
2005: V wie Vendetta (V for Vendetta)
2005: Paris, je t'aime
2006: Goyas Geister (Goya's Ghosts)
2007: My Blueberry Nights
2007: Darjeeling Limited (The Darjeeling Limited)
2007: Mr. Magoriums Wunderladen (Mr. Magorium's Wonder Emporium)
2008: Die Schwester der Königin (The Other Boleyn Girl)
2008: New York, I Love You
2009: The Other Woman (Love and Other Impossible Pursuits)
2009: Brothers
2010: Hesher – Der Rebell (Hesher)
2010: Black Swan
2010: I'm Still Here
2011: Freundschaft Plus (No Strings Attached)
2011: Your Highness
2011: Thor
2013: Thor – The Dark Kingdom (Thor: The Dark World)
2015: Knight of Cups
2015: The Heyday of the Insensitive Bastards
2015: Eine Geschichte von Liebe und Finsternis (A Tale of Love and Darkness)
2015: Jane Got a Gun
2016: Jackie
2016: Das Geheimnis der zwei Schwestern (Planetarium)
2017: Song to Song
2018: Auslöschung (Annihilation)
2018: Vox Lux
2018: The Death and Life of John F. Donovan
2019: Avengers: Endgame
2019: Lucy in the Sky
2022: Thor: Love and Thunder


Unfassbar, dass wir es bis heute irgendwie versäumt haben, hier eines der absoluten Wunderkinder der jüngeren Schauspiel-Generation vorzustellen.
Mann muss sich nur mal die absolut beeindruckende Filmographie von Natalie Portman ansehen und weiß, wie der Hase läuft.
Ich meine, wer hat schon das Glück mit einem Film wie "Léon - Der Profi" seine Karriere zu starten?

Bezüglich dessen las ich damals einen sehr schönen Satz in der "Cinema". Dort wurde geschrieben, durch diesen Film wurde Portman zu einem "Kinderstar, der kein Kind mehr war".
Selten habe ich so einen wunderschönen und zugleich absolut bezeichnenden Satz gelesen, wie hier.
Ihre Rolle in diesem Film führte dazu, dass sie zwar, technisch gesehen, zu einem Kinderstar aufstieg, sie jedoch zu keiner Zeit als Kinderstar mehr wahrgenommen wurde und deshalb ein ganz wichtiges Ereignis bei ihr nicht eingetreten ist.
Nämlich die (häufig) fehlgeschlagende Wandlung vom Kinderstar zum Erwachsenenstar.
Das Publikum will selbstverständlich, wenn es ein süßes Kind mal ins Herz geschlossen hat, dass das Kind immer so süß bleibt, weswegen viele Kinderstars dann entweder irgendwann einfach von der Bildfläche verschwinden oder sie durch einen "Befreiungsschlag" (z.B. besonders anzügliche Fotos oder eine skandalöse Rolle) versuchen, auf Biegen und Brechen mit dem alten Image abzuschließen, was aber natürlich auch nicht funktioniert.
Portman hatte einfach das Glück, dass sie nie als das "süße" Kind wahrgenommen wurde, sondern maximal als frühreife und vorlaute Göre. Aber ihr wurde nie dieses bestimmte Bild aufgedrückt.

Naja, und die Karriere, die dann folgte, ist ja wirklich beispiellos.
Es sind absolute Blockbuster, wie die "Star Wars"- oder die Marvel-Filme dabei und dazwischen immer kleine Indie-Perlen, wie "Alle sagen: I love you" oder "Garden State" und natürlich noch absolute Kultfilme wie "V wie Vendetta" oder gar "Black Swan", für den die dann ja sogar - völlig zurecht - den Oscar mit nach Hause nehmen durfte.
Und ich finde, dass sie selbst in so mittelmäßigen oder okayen Sachen wie "Die Schwester der Königin" oder "Your Highness" viel mit ihrem Spiel und ihrer Leinwandpräsens rausholt.
Einfach ganz große Klasse, was sie leistet.
Deshalb war es auch höchste Zeit, sie hier einmal ausführlicher zu besprechen.


"Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten." (chin. Sprichwort)

"Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen." (türk. Weisheit)

"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein." (Daniel J. Boorstin)

Wenn "2010" die Fortsetzung zu "2001" sein soll, dann ist "Sieben" das Prequel zu "8½". (Ich)

Las-Vegas-Ambiente :fuckU: (Insider)
Benutzeravatar
Damien3
Administrator
Administrator
Beiträge: 3666
Registriert: Do 11. Nov 2004, 16:27
Wohnort: Schüttorf

Re: Natalie Portman

Beitrag von Damien3 »

Was für ein Liebesbrief...zurecht!
Eine Schauspielerin bei der meine Frau sagt... "Eine der absolouten Schönheiten".


"Ich habe sie den ganzen Abend von dahinten beobachtet...sie sind ein sehr attrativer Mann"
"Warum gehen sie nicht in die Ecke zurück und schauen weiter?"
Kevin Costner..coole Sau.
Antworten