Damiens Top Gun - Maverick -

Hier kann man eigene Filmkritiken vorstellen, bzw. die Kritiken anderer User kritisieren.

Moderator: Damien3

Antworten
Benutzeravatar
Damien3
Administrator
Administrator
Beiträge: 3656
Registriert: Do 11. Nov 2004, 16:27
Wohnort: Schüttorf

Damiens Top Gun - Maverick -

Beitrag von Damien3 »

Da ist er also gelandet....nach Jahren der Verspätung.
Und...das warten hat sich gelohnt!
Bild

JA er ist genau so gut wie alle sagen.

Und irgendwie aber auch nicht.

DENN Sie sagen er ist visuell überragend....CHECK!
Er ist an manchen Stellen wirklich auch lustig...CHECK!
Er hat die Grenzen zwischen Realität und Film nachhaltig verschoben...CHECK!
Er hat ein emotionales Herz....Hmmmmmmmmm

Ich bin begeistert.
Was der junge Kosinksi hier abgeliefert hat ist wirklich einmalig.
Und schon nach 12 Minuten im Film vergesse ich das erste mal zu atmen.
Eine atemlose Eröffnungssequenz lässt dich als erstes mal den Kiefer auf den Boden aufschlagen.

Dann geht die "Geschichte" los die auf einen Bierdeckel passt.
Die Dramaturgie die bemüht emotionale Punkte ansprechen will, die aber längst im Bilderrausch pulverisiert wurde;-)
Nene...eine Jennifer Conelly für sowas zu verbraten fand ich schon mutig.

WARUM musste diese Liebesgeschichte noch mit reingepresst werden?
Ich glaube die absolute Pefektion hätte erreicht werden können, wenn man ihre Screentime gegen Miles Teller und seinem Konflikt mit Cruise ausgetauscht hätte.

Das ist auch der einzige Punkt den ich anbringen kann....ansonsten ist das Ding so fantastisch wie alle schreiben.

Die Art wir man mit "Fanservice" umgeht...wie man die Chraktere von früher mit einbindet...allen voran Val Kilmer.
Meine Güte..ich habe fast geheult bei seinem Auftritt. Wahnsinn.

Und wenn dann alle Liebeleien mal ad acta gelegt wurden und wir uns in den letzen 45 Minuten die unglaublichsten und besten Actionsequenzen der letzten 20 Jahre anschauen können....ist alles vergeben!

DAFÜR wurde Kino erfunden und DAS ist was Kino rettet!
Keine CGI Schlacht...sondern alle Darsteller mit echten von G Kräften zerknautschen Gesichter die WIRKLICH leiden in ihren Jets.

Ein ganz klein bisschen verwundert war ich über den Einsatz um den es ging.
Er wirkte während er besprochen wurde eigentlich ziemlich unspektakulär...und ich dachte ...wie sollen denn daraus die viel zitierten fantastischen Actionszenen kommen?
ABER sie KOMMEN! Und WIE!

Ich habe tatsächlich einige Male vergessen zu atmen. Bis Sohnemann sagte ich soll mal wieder Luft holen;-)

Ich kam aus dem Kino und war endbegeistert. und DAS zählt.

Ich habe mir abschließend gedacht.....warum sollte man erklären welcher sogenannte "Schurkenstaat" solch eine Waffe bauen sollte.
Wieso sollte man in der "Woken" Zeit heute überhaupt erwähnen WO sich die Szenen abspielen. Es sind halt die Bösen...Punkt!

Das alles, die hollywoodtypische Erzählstruktur....die Klischees halbnackt am Strand Volleyball zu spielen...all das IST Top Gun und gehört halt
zum Film wie die F14, F18 oder Stealth.

Wenn man sich das klarmacht und keine wirklich intelligenten Schwenks oder psychologisch nachvollziehbare Versöhnungen zu sehen gibt, aber jeder Männertraum" trotzdem wahr wird...ist man hier richtig!

Das ist der beste "Männeractionfilm" der letzten Dekaden und wird zurecht Cruises erster 100 M Debut am ersten Wochenende.


"Ich habe sie den ganzen Abend von dahinten beobachtet...sie sind ein sehr attrativer Mann"
"Warum gehen sie nicht in die Ecke zurück und schauen weiter?"
Kevin Costner..coole Sau.
Benutzeravatar
Detlef P.
Der Auserwählte
Der Auserwählte
Beiträge: 6888
Registriert: Mo 11. Okt 2004, 10:37
Wohnort: Berlin

Re: Damiens Top Gun - Maverick -

Beitrag von Detlef P. »

Interessant!
Der Film geht ja gerade sowohl auf Rotten Tomatoes als auch auf IMDb richtig ab.
Wer weiß, vielleicht bringt mich der zweite Teil jetzt sogar dazu, den ersten endlich mal zu gucken und dann den zweiten direkt hinterher.
Mal abwarten.

Tolle Kritik übrigens, wie immer :daumen2:
Ich finde es auch gut, dass Du den nicht komplett in den Himmel lobst, sondern auch die Dinge nennst, die Du nicht so passend gefunden hast.


"Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten." (chin. Sprichwort)

"Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen." (türk. Weisheit)

"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein." (Daniel J. Boorstin)

Wenn "2010" die Fortsetzung zu "2001" sein soll, dann ist "Sieben" das Prequel zu "8½". (Ich)

Las-Vegas-Ambiente :fuckU: (Insider)
Benutzeravatar
Damien3
Administrator
Administrator
Beiträge: 3656
Registriert: Do 11. Nov 2004, 16:27
Wohnort: Schüttorf

Re: Damiens Top Gun - Maverick -

Beitrag von Damien3 »

Naja ziemlich kurze Kritik,-)
ABER du musst diesen Film im KINO sehen....alles andere ist Mist!
Das ist der Film für den Kino erfunden wurde!!!!


"Ich habe sie den ganzen Abend von dahinten beobachtet...sie sind ein sehr attrativer Mann"
"Warum gehen sie nicht in die Ecke zurück und schauen weiter?"
Kevin Costner..coole Sau.
Benutzeravatar
Detlef P.
Der Auserwählte
Der Auserwählte
Beiträge: 6888
Registriert: Mo 11. Okt 2004, 10:37
Wohnort: Berlin

Re: Damiens Top Gun - Maverick -

Beitrag von Detlef P. »

Detlef P. hat geschrieben: So 29. Mai 2022, 11:00 Wer weiß, vielleicht bringt mich der zweite Teil jetzt sogar dazu, den ersten endlich mal zu gucken und dann den zweiten direkt hinterher.
Und genau das habe ich am vergangenen Wochenende dann auch endlich mal gemacht, obwohl der erste Teil ja immer einer der Filme war, auf die ich immer keinen Bock hatte.

Und das zu Recht:
Damien3 hat geschrieben: Do 24. Mär 2022, 13:06 Top Gun ist bei dir natürlich schade [...]
Es ist heute, und ich habe ihn in Vorbereitung auf Teil 2 im Mai gerade nochmal mit den Kindern geschaut, noch extremer patriotisch und rassistisch.
Ich fand es eher schade, den Film vorher gucken zu "müssen", bevor ich mir Teil 2 gebe.
Rassistisch fand ich ihn jetzt nicht unbedingt, aber halt mega patriotisch und eigentlich auch ziemlich hohl.
Nicht umsonst hat das Pentagon damals gesagt, dass das der beste Werbefilm für das Militär gewesen sei, der je gedreht worden wäre.

Aber zum Glück soll es hier nicht um den ersten Teil, sondern um den zweiten gehen, der - wenn man sich den ersten anschaut - eigentlich niemals so geil hätte werden dürfen, wie er geworden ist.

Ich kann der Kritik eigentlich im Großen und Ganzen zustimmen, obwohl ich sogar der Meinung bin, dass die Liebesgeschichte mit Connelly ziemlich gut in den Film gepasst hat.
Cruise und sie haben eine gute Chemie und Connelly soviel Charisma, dass sie auch aus so einer eigentlich klischeehaften Rolle noch alles rausholt, was möglich ist.
Und so ein Liebestralala gehört doch zur "Top Gun"-Welt genau so dazu wie das homoerotische Sportspiel am Strand oder das Fliegen mit echten Maschinen.

Auch bin ich der Meinung, dass der Konflikt zwischen Maverick und Rooster genug Raum eingenommen hat.
Zuviel davon hätte irgendwann keinen Spaß mehr gemacht.

Ehrlich gesagt, fand ich hier - im Gegensatz zu Teil 1 - alles ganz hervorragend ausbalanciert.
Das Pacing, der Humor, die zwar klischeehaften und dennoch geerdet wirkenden Charaktere, die klischeehafte aber dennoch geerdet wirkende Geschichte und natürlich vor allem die Inszenierung der Flugszenen und der Action.
Gerade die letzten 40 Minuten sind derartig atemberaubendes Hollywood-Kintopp, wie man es wirklich lange nicht mehr gesehen hat.
Umso verblüffender ist, dass wirklich nur minimalstes CGI verwendet und alles andere tatsächlich real gefilmt wurde.

Das allerverblüffendste ist jedoch, dass auch dieser Film natürlich im Prinzip wieder nur ein Werbevideo für das Militär ist, man es jedoch nicht so merkt, weil es überhaupt nicht im Vordergrund steht, wie beim ersten Teil.
Sondern man hat das Gefühl, dass hier wirklich eine Geschichte mit echten Charakteren - und sei sie noch so überhöht - erzählt wird.
Und das ist das was zählt.

Ob es jetzt gut ist, dass das Werbeding quasi noch(!) unterschwelliger abläuft, sei mal dahingestellt :mrgreen:


"Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten." (chin. Sprichwort)

"Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen." (türk. Weisheit)

"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein." (Daniel J. Boorstin)

Wenn "2010" die Fortsetzung zu "2001" sein soll, dann ist "Sieben" das Prequel zu "8½". (Ich)

Las-Vegas-Ambiente :fuckU: (Insider)
Benutzeravatar
Damien3
Administrator
Administrator
Beiträge: 3656
Registriert: Do 11. Nov 2004, 16:27
Wohnort: Schüttorf

Re: Damiens Top Gun - Maverick -

Beitrag von Damien3 »

Ja…es ist irre wie sehr der Film „verbindet“ oder?
Selbst Bekannte die im dreckigen OffKino Dokus über das Leben der Schafscherer im Irak schauen….oder Hollywoodanhänger…alles sind sich absolut einig über die letzten 40 Minuten.
Ist es denn wirklich das Gefühl das es hier „echt“ aufgenommen wurde?
Und ist es nicht auch Marketing es so zu verkaufen das alle Schauspieler Jagdbomberflieger sind?
Man weiß es nicht….
Es ist jedensfall auch TOM CRUISE zuzuschreiben der allein mit seinem Namen für handgemachte und gefährliche reale Action steht.


"Ich habe sie den ganzen Abend von dahinten beobachtet...sie sind ein sehr attrativer Mann"
"Warum gehen sie nicht in die Ecke zurück und schauen weiter?"
Kevin Costner..coole Sau.
Benutzeravatar
Detlef P.
Der Auserwählte
Der Auserwählte
Beiträge: 6888
Registriert: Mo 11. Okt 2004, 10:37
Wohnort: Berlin

Re: Damiens Top Gun - Maverick -

Beitrag von Detlef P. »

Damien3 hat geschrieben: Di 30. Apr 2024, 07:42 Selbst Bekannte die im dreckigen OffKino Dokus über das Leben der Schafscherer im Irak schauen….
Jetzt lass doch endlich mal den armen Voland in Ruhe :mrgreen:

Als Marketing an sich würde ich es jetzt nicht unbedingt bezeichnen.
Natürlich wurde es aber für das Marketing genutzt, dass nahezu alle Szenen real gedreht wurden.

Ich stelle mir gerade die zehnjährigen Kinder mit ihren Eltern im Kino vor, die vorher nur den CGI-Kram von Marvel und DC geguckt haben.
"Papi, die Flugszenen sehen so merkwürdig aus."
"Oh, das ist nur weil sie echt sind."
"Das mag ich nicht. Ich will nach Hause. Büüüüüüüüüäääääääääääääääh!"

:lach: :lach: :lach:


"Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten." (chin. Sprichwort)

"Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen." (türk. Weisheit)

"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein." (Daniel J. Boorstin)

Wenn "2010" die Fortsetzung zu "2001" sein soll, dann ist "Sieben" das Prequel zu "8½". (Ich)

Las-Vegas-Ambiente :fuckU: (Insider)
Antworten