I Heart Huckabees

In diesem Forum wird über Filme jeder Art diskutiert. Bitte prüfe vor Erstellung eines neuen Film-Threads, ob der Film bereits in der Liste der Filme A-Z vorhanden ist.

Moderatoren: Damien3, Detlef P., Murillo

Antworten
Benutzeravatar
Murillo
die graue Eminenz
die graue Eminenz
Beiträge: 3369
Registriert: Sa 9. Okt 2004, 15:31
Wohnort: Budapest
Kontaktdaten:

I Heart Huckabees

Beitrag von Murillo »

Bild
USA 2004, R: David O. Russell
D: Jason Schwartzman, Isabelle Huppert, Dustin Hoffman, Lily Tomlin, Jude Law, Mark Wahlberg, Naomi Watts

Dass Regisseur David O. Russell mit "Flirting with Disaster" und "Three Kings" zwei Meisterwerke geschaffen hat, weiß jeder, der diese Filme gesehen hat - nur: Wer hat das schon? Russell-Filme sind Insider-Tipps und bleiben es wohl auch. In den USA ist sein neues Werk jedenfalls schon gefloppt. Der gemeine Amerikaner
meidet für gewöhnlich Filme, die eine Erweiterung seiner Sehgewohnheiten verlangen. Gut, eine Handlung im klassischen Sinne hat "I Heart Huckabees" nicht. Wohl aber einen roten Faden - oder besser: ein ganzes Knäuel aus roten Fäden. Darin verheddert entdecken wir den Öko-Aktivisten Albert (Jason Schwartzman),
der ein Sumpfgebiet vor der Bebauung durch den Huckabees-Konzern retten will. Huckabees-Manager Brad (Jude Law) unterwandert kurzerhand Alberts Öko-Truppe und plant, die Sumpfschützer zu willigen Kapitalismusknechten zu transformieren. Unterdessen versuchen zwei Esoterik-Detektive (Dustin Hoffman, Lily Tomlin) herauszufinden, warum Albert immer wieder auf denselben Afrikaner trifft, schlägt sich ein Feuerwehrmann (Mark Wahlberg) gern Dinge auf den Kopf, frönt eine Französin (Isabelle Huppert) Sexfantasien der anderen Art, entdeckt ein Supermodel (Naomi Watts) sein Faible für fettiges Haar und Latzhosen. Welchen Sinn all das macht, erschließt sich dem Zuschauer erst spät, weniger assoziativ veranlagten Leuten im Kinosaal womöglich gar nicht. Der Film hat keine klare Botschaft, er hat nur eine Menge Ideen und Fragen. Und er hat Humor. Weil kreative, verrückte, nette Menschen in der technokratischen Hollywood-Welt immer seltener werden, hat David O. Russell viele Sympathisanten. Stars spielten im "Huckabees"-Experiment für Mini-Gagen und um die Rolle des verwahrlosenden Models Dawn bewarben sich Gwyneth Paltrow, Nicole Kidman, Jennifer Aniston und sogar Britney Spears. Weil's im Business ja sonst nichts zu lachen gibt.
(www.cinema.de)
-------------------------------

Seltsamer Titel, seltsamer Film aber auch seltsam genial. Ich bin sehr froh, diesen Film gesehen zu haben und rate hiermit jedem User zum Kinobesuch.


"Wenn etwas klappt, ist es meistens nur Glück. Deshalb sollte man nie zuviel Ahnung von einer Sache haben" (alte japanische Programmiererweisheit)

Neulich im Waschsalon:
"Nachdem mir bereits "Network" sehr gut gefallen hat, gewinne ich langsam wirklich Respekt vor Sidney Lumet."
"Du unnützer nichtsbringender mittzwanziger Fliegenschiss bekommst "langsam" Respekt vor Sidney Lumet?"
Benutzeravatar
Detlef P.
Der Auserwählte
Der Auserwählte
Beiträge: 5851
Registriert: Mo 11. Okt 2004, 10:37
Wohnort: Berlin

Beitrag von Detlef P. »

Ja, toller Film!
Auch wenn ich mir etwas mehr davon verspochen hatte.


"Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten." (chin. Sprichwort)

"Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen." (türk. Weisheit)

"Halte Dich von negativen Menschen fern. Sie haben ein Problem für jede Lösung." (Albert Einstein)

Wenn "2010" die Fortsetzung zu "2001" sein soll, dann ist "Sieben" das Prequel zu "8½". (Ich)

Las-Vegas-Ambiente :fuckU: (Insider)
Antworten