Angst über der Stadt

Peur sur la ville

In diesem Forum wird über Filme jeder Art diskutiert. Bitte prüfe vor Erstellung eines neuen Film-Threads, ob der Film bereits in der Liste der Filme A-Z vorhanden ist.

Moderatoren: Damien3, Detlef P., Murillo

Antworten
Benutzeravatar
Detlef P.
Der Auserwählte
Der Auserwählte
Beiträge: 5851
Registriert: Mo 11. Okt 2004, 10:37
Wohnort: Berlin

Angst über der Stadt

Beitrag von Detlef P. »

Bild

F/I, 1975
Regie: Henri Verneuil
Darsteller: Jean-Paul Belmondo, Charles Denner, Adalberto Maria Merli, Rosy Varte, Roland Dubillard, Jean Martin, Catherine Morin, Germana Carnacina, Giovanni Cianfriglia

"Ein Killer (Adalberto Maria Merli) treibt in Paris sein Unwesen und ermordet Frauen, deren Lebenswandel dem bigotten Wahnsinnigen als sündhaft erscheint. Er nennt sich Minos und frönt seinem mörderischen Trieb während er der ermittelnden Polizei stets einen Schritt voraus zu sein scheint. Neu im Ermittlerteam ist der bärbeißige Draufgänger Letellier (Jean-Paul Belmondo), den man zur Ermittlung strafversetzte, nachdem der draufgängerische Gendarm in eine wilde und verlustreiche Schießerei mit der Gang des skrupellosen Bankräubers Marcucci (Giovanni Cianfriglia) verwickelt war. Und eigentlich würde Letellier auch lieber diesen Gangster weiter verfolgen als sich an der Schnitzeljagd auf den psychopatischen Minos zu beteiligen. Am Ende werden jedoch sowohl der verquere Lustmörder als auch der Bankräuber das Nachsehen gegen den ruppigen Kommissar haben." (www.filmstarts.de)

Yeah, Belmondo als eine Art französische "Dirty Harry"-Version. Das kann doch eigentlich nur geil sein.
Und das ist es tatsächlich auch. Klar ist der Film verhältnismäßig einfach gestrickt und man sollte keine tiefergehende, psychologische Charakterisierung erwarten.
Aber die Schauspieler machen ihre Sache gut und Belmondo passt einfach wie die Faust auf's Auge in die Rolle des Macho-Bullen, der ganz nach seinen eigenen Regeln spielt und seine Fälle sehr persönlich nimmt.
Hinzu kommt, dass Belmondo - wie wohl sonst ebenfalls üblich - seine Stunts selbst gemacht hat, um in der Rolle glaubhaft zu wirken. Ein wirklich großer Pluspunkt, der die machohafte Attitüde nochmal kongenial zu unterstreichen vermag.
Zudem ist der Film von Henri Verneuil nach absoluten Polizeiactionfilm-Maßstäben inszeniert worden. Soll heißen, dass sich die Autoverfolgungsjagden und Schießereien definitiv sehen lassen können und den Vergleich mit amerikanischen Vorbildern in keiner Weise zu scheuen brauchen.
Dann werden ab und an auch noch ein paar coole Sprüche aus der Kauleiste gepfeffert und fertig ist der atmosphärisch runde 70er Jahre Actionthriller "Made in France".
Wer auf sowas steht, kann bei diesem Film definitiv nichts falsch machen.


"Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten." (chin. Sprichwort)

"Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen." (türk. Weisheit)

"Halte Dich von negativen Menschen fern. Sie haben ein Problem für jede Lösung." (Albert Einstein)

Wenn "2010" die Fortsetzung zu "2001" sein soll, dann ist "Sieben" das Prequel zu "8½". (Ich)

Las-Vegas-Ambiente :fuckU: (Insider)
Benutzeravatar
Murillo
die graue Eminenz
die graue Eminenz
Beiträge: 3369
Registriert: Sa 9. Okt 2004, 15:31
Wohnort: Budapest
Kontaktdaten:

Re: Angst über der Stadt

Beitrag von Murillo »

Belmondo als Dirty Harry?
Klingt auf jeden Fall sehr lustig. Auch wenn sich die oben beschriebene Handlung fast schon nach einer Kopie von "Dirty Harry" anhört.
Also mal schauen.. :cool:


"Wenn etwas klappt, ist es meistens nur Glück. Deshalb sollte man nie zuviel Ahnung von einer Sache haben" (alte japanische Programmiererweisheit)

Neulich im Waschsalon:
"Nachdem mir bereits "Network" sehr gut gefallen hat, gewinne ich langsam wirklich Respekt vor Sidney Lumet."
"Du unnützer nichtsbringender mittzwanziger Fliegenschiss bekommst "langsam" Respekt vor Sidney Lumet?"
Antworten